Freitag, 10. Februar 2017

Ideen zeichnen und spielen

Die Kids kommunizieren über Zeichnungen miteinander.  


Viele der Kinder sprechen nur rudimentär Deutsch. Da helfen ihnen ihre Zeichnungen um miteinander zu kommunizieren und oder um den Anderen ihre Ideen zu erzählen. Das machen sie dann so, wenn ihnen die Worte dazu fehlen, muntern sie sich einander auf, ihre Geschichten szenisch darzustellen.

Klick auf's Bild = Vergrösserung






Wir hatten vielseitig miteinander kurze, alltägliche Szenen aus dem Stegreif gespielt. Die Kinder lieben es spontan und improvisierend miteinander spielen zu können und sie lieben es genau so, einander zuzuschauen!




Sie formierten sich in Kleingruppen und erfanden gemeinsam eine Geschichte oder sie wählten eines der gesammelten Themen und bildeten nach diesen eine Gruppe. 








Rami und Denise nahmen ihre Themen auf und inszenierten auch mit verschiedenen Gruppen kleine Stücke. Da kann es schon mal vorkommen, dass es zu "Rollenkonflikten" kommen kann. Als es darum ging die Rolle von Alice zu besetzen, wollten vier Mädchen sie spielen. Aber eines der Mädchen löste das Problem ganz einfach, sie sagte: "Dann gibt es halt vier Alice und alle können sie Alice spielen! Wir sind auch alle verschieden, eine ist lustig, eine ist stark, eine kann laut reden und eine ist komisch. Wir können alle gut spielen, dann wechseln wir halt ab und spielen das was wir am besten können." Also teilen sich die vier Mädchen die Rolle! :))   



Manchmal machten wir auch zwei grosse Gruppen und spielten räumlich getrennt. Die kleineren Kids finden so mehr Gehör und das Geschehen wird im Ganzen sofort ruhiger.  











Für die Unterstützung für das Projekt ALICE IM SWITZERLAND danken wir:



Der Jubiläumsstiftung die Mobiliar hier 
Fondation Michèle Berset
westwind6 hier
Kanton Bern hier
Gertrud Kurz Stiftung hier

Eine Anfrage wird im März behandelt, für dieses Projekt benötigen wir noch weitere Unterstützung.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen