Montag, 18. September 2017

Projekt Kidswest im Museum für Kommunikation

«GiM – Generationen im Museum»

Wir sind eine Partner-Gruppe von MiS hier  

Klick aufs Bild = Vergrösserung



Pünktlich um 13:30 Uhr sind die 10 Kids im MfK eingetroffen und sie durften sich zu Beginn am herrlichen, selber mitgebrachten Buffet lustvoll bedienen. Es gab verschiedene feine Salate, kleine Blätterteig- und andere Apérohäppchen, Quiche Lorraine, Fleisch- & Gemüsebällchen mit selber gebackenem Brot und Züpfen und natürlich was das Herz begehrt, viele megafeine Torten und Früchtekuchen, sogar die Schoggicrème fehlte nicht! Und zur Freude der Kids gab es Cocifläschli à discretion. :))

Mit eben soviel Freude wie beim Essen machten sich die Kinder dann mit den Museumsgästen spontan an die vielen Kartonschachteln die auf einer Palette bereit lagen.



Ich freue mich immer darüber, wie selbstverständlich die Kinder die Gäste zum mitmachen bitten. Die kleine Salem fragte zwei Frauen sehr direkt: „Können sie mir helfen eine Puppe zu machen?“ Wer kann da schon nein sagen? Und das Projekt Kidswest Team machte sich mit den grösseren Jungs dahinter, mit breiten Klebebändern hurtig ein paar stabile Museumswände zusammenzustellen. Das zu gestaltende Museum nahm sehr schnell eine auf die Grösse der Kids bemessene homöopathische Form an :))


Bei dieser Aktion ist mir besonders aufgefallen, dass viele der Kids mit den Gestaltungen ihrer Objekte die Besucher-Innen ganz bewusst zur Interaktion mit ihnen eingeladen haben. Sie wollten wirklich mit den Gästen spielen! Das hat mir imponiert und sehr gefallen!



Aster spielte mit ihrem CD-Automaten. Sie bekam ehrenwerten Besuch an ihrem Schalter! Beim nächsten Mal singt sie dann vielleicht, denn sie ist eine begabte Sängerin und Schauspielerin...



Mohamed baute ein Portraithaus, wo er im Versteck zeichnen konnte...


Er freute sich sehr über seinen Besucher den er gut kennt und verschwand schnell in seiner Box.


Hans Ulrich Glarner wurde also aus der Feldstecher-Perspektive abgezeichnet, die Rohre wurden vorher genau eingestellt!




Und Mudasir erkannte den Mann sofort, der im Frühjahr mit ihm am «Erinnerungsbuch» zusammenarbeitete und nutzte die  Gelegenheit, wieder mit ihm plaudern zu können. :))  




Mohamed freute sich sehr, sich dann mit seinem grossen Freund und dem Bild das er von ihm gezeichnet hatte ablichten lassen zu dürfen. 




Und die Kids wählten bei den Objekten / Themen die sie persönlich beschäftigen, wie Hind, sie liebt grosse Herzen wie sie das auch mit ihrer Kleidung ausdrückt :))



Und Mudasir versuchte sein Projekt wie ein richtiger Geschäftsmann anzupreisen! 


Muzamil baute unsere «KleinKunstBox» nach, mit der er sehr gerne unterwegs ist :))


Die zwei Brüder möchten fliegen...



...und sie nahmen den Freund gleich mit.


Ivana gestaltete einen kleinen Roboter der allen gefällt!






Die Museumsfachleute waren begeistert von dieser Aktion mit den Kindern und wir vom Team konnten viele tolle Gespräche führen und uns austauschen... Aus der einen oder anderen Bekanntschaft die wir schliessen konnten kann möglicherweise eine Zusammenarbeit entstehen.    












Wir danken Franziska Dürr GiM und Gallus Staubli Leiter Bildung & Vermittlung MfK ganz herzlich für die reichen Erlebnisee und Begegnungen die wir vom Projekt Kidswest machen durften! 


Das Projekt Kidswest wird unterstützt von: Hier 








    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen