Sonntag, 4. März 2018

Saimon Disko und Scholar X im Kidswest


Der Hip-Hop-Künstler und der Rapper übten mit den Kids.


Es soll ein Song erfunden werden der dann als Soundtrack für den Dokfilm ALICE IM SWITZERLAND dienen soll. 
Der Entstehungsprozess dieses Songs und die Aufnahme dann im Studio sind Inhalt der 2. Drehphase des Films.

Die beiden Musiker waren dreimal bei uns im Kidswest Atelier und haben mit den Kids zusammen verschiedene Texte erfunden. Marc hat seinen Compi mitgenommen und ein Musikstück, eine Tonspur vorgespielt. 


Für das Erfinden der Texte für den Rap und für den Refrain haben sie in verschiedenen Gruppierungen mit den Kindern zusammengearbeitet. Und Philipp Eyer kam zum Filmen für unseren Dokumentarfilm ALICE IM SWITZERLAND.










Saimon ist ein wahrer Wortkünstler! Er hat mit den Kindern zusammen auf Bärndütsch viele lustige Wörter erfunden. Sie liebten das sehr und haben eifrig mitgeschrieben.

Die Texte tönen in etwa so:

Hiä gits Gucci, Rolex, Dolce Gabana
Ig chume vo wyter wäg aus Ghana

Vous Boot – Mönsche i Not
Angscht und Schrecke, i wett mi verstecke
Hiä isch aues frömd u d’Lüt si verwöhnt
I liebe mini Heimat aber Bethlehem isch schön
Jedi Wohnig het es Bad u mir plansche jede Tag
D’Sprach isch exotisch u tönt ächt komisch
...KOMISCH ...KOMISCH
... KOMISCH ...d’Sprach tönt KOMISCH

Refrain:

Egal was war,
Hier können wir frei sein, Kidswest!
Egal was war,
Hier können wir frei sein, Kidswest!
Kidswest!
Wir sind alle KidsWest!
KidsWest!
Wir sind alle KidsWest!

Text:

Chum mit üs cho rappe, chum mit üs cho spile
Chum mit üs cho zeichne, chum mit üs cho chille
Güggu, Gigele, Schwiizer Chäs, Chäs
Rittigampfi, Wichtälä, Wichtälä
Motze Chuderwäutsch, Chätschgummi, Chemi
So viu komischi Wörter, Gopfertelli
...GOPFERTELLI ...GOPFERTELLI
...GOPFERTELLI ...GOPFERTELLI
Mir si dinne aber sicher nid „Dinn“ (arab. Dumm)
Habibi, wed nid versteisch isch nid schlimm
Kids Wescht, Kids Wescht
Mir zeige dir wi’s louft in Bärn Wescht

Refrain:
Yes yes yes si si si oui oui oui
Père mère da schtuni sehr
Gumpe Gigampfe, hingere u fürä, ufä abä, häbä äbä
Chabis Chuderwäutsch, Ching gschwing, pif paf puf und du bisch duss

In verschiedenen Formationen haben sie diese Texte dann miteinander gerappt und gesungen.









Wir warten nun auf die Tonspur von Marc (hoffentlich kommt sie bald!) damit wir am Mittwoch vorab jeweils den Rap und das Lied üben können. Die Kinder lieben es sehr miteinander zu singen! Der Song soll dann vor einigen Kinovorführungen live aufgeführt werden. Und es soll auch ein Musikclip für YouTube produziert werden.

Saimon Disko hier
Marc, Scholar X hier



Für die Unterstützung von Kidswest 2018 danken wir:

Jubiläumsstiftung die Mobiliar hier 
Fondation Michèle Berset
Hansjörg Wyss
Stadt Bern BSS hier 
Kulturförderung Kanton Bern hier
Gesellschaft zu Mittellöwen hier
Warlomont-Anger-Stiftung hier








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen