Donnerstag, 7. Juni 2018

Haus am Gern war im ZelgAtelier

Rami und Devi waren schon parat :))


Ruedi und Barbara haben ihren Beamer installiert und die Kostüme vom Bären und der Artischocke, den beiden Hauptfiguren des Films «M13», im Atelier aufgestellt.

Klick = Vergrösserung


Shasime, Sheila und Reto Gander von der BüWo kamen pünktlich dazu. Der Film dauerte etwa 40 Minuten. 
«M13» war ein Braunbär, welcher im Puschlav (GR) herum streifte. Er wurde abgeschossen – obwohl er nie aggressiv war. Er kam immer wieder in Dörfer und Siedlungen und zeigte keinerlei Scheu mehr gegenüber Personen. Die Behörden stuften das Risiko für die Menschen als zu hoch ein.




Nach dem Film konnten wir draussen gemütlich bei einem feinen Apéro miteinander über den Film diskutieren. Die Figuren, Bär & Artischocke, wurden von Schauspielern gespielt, die bei den langen Märschen durch die weiten Gegenden, mit diesen Kostümen doch ziemlich arg ins Schwitzen kamen. Die zwei jungen Frauen und die Künstlerin und der Künstler haben sich ein paar Jahre nicht mehr gesehen, die Begegnung war wunderbar. Wir scherzten und lachten viel miteinander, köstlich, das war gut, wirklich gut.


Für die Unterstützung von Kidswest 2018 danken wir:

Jubiläumsstiftung die Mobiliar hier 
Fondation Michèle Berset
Hansjörg Wyss
Stadt Bern BSS hier 
Kulturförderung Kanton Bern hier

Gesellschaft zu Mittellöwen hier
Warlomont-Anger-Stiftung hier






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen